LABU

Essiganlagen

LABU ESSIGANLAGEN

Mit den LABU-Essiganlagen kann Essig in bester Qualität innerhalb weniger Tage mittels modernster Technologie (Direktbelüftungsverfahren) hergestellt werden. Die Essigproduktion läuft vollautomatisch ab.

Lieferbar sind folgende Größen:
• LABU Essiganlage Classic mit Venturi-Air-System (ohne Turbo); Einsteiger mit 20 Liter Arbeitsvolumen, inklusive integrierter Kühlspirale und vollelektronischer Steuerung
• LABU Essiganlage Small mit 130 Liter Arbeitsvolumen, inklusive integrierter Kühlspirale und
• vollelektronischer Steuerung, elektrisch beheizt mit elektronischer Regelung
• LABU Essiganlage Medium mit 260 Liter Arbeitsvolumen, inklusive integrierter Kühlspirale und
• vollelektronischer Steuerung, elektrisch beheizt mit elektronischer Regelung
• LABU Essiganlage Large mit 520 Liter Arbeitsvolumen, inklusive integrierter Kühlspirale und
• vollelektronischer Steuerung, elektrisch beheizt mit elektronischer Regelung
• LABU Essiganlage Profi – Hochgeschwindigkeitsanlage inkl. Turbo:
Pro 1: 600 Liter Tank mit 450 Liter; Arbeitsvolumen für täglich 100 Liter Essig mit 7% Säure, inklusive integrierter Kühlspirale und vollelektronischer Steuerung
Pro 2: 1000 Liter Tank mit 700 Liter; Arbeitsvolumen für täglich 300 Liter Essig mit 7 % Säure, inklusive integrierter Kühlspirale und vollelektronischer Steuerung

Zubehör (Säurebestimmungsset, Essigkulturen, Pumpe 230 Volt 50 Hz, fahrbar; Lebensmittelschläuche und Edelstahl-Anschlüsse, Schlauchset, E-Mail-Beratungspauschale durch Andreas Fischerauer) nach Vereinbarung.

Essig selbst gemacht –
eine kleine Anleitung für die Qualitätsproduktion mit der LABU Essiganlage

Produktinformation Essig:

Essig hat sich in den vergangenen Jahren zu einem hochwertigen Lebensmittel weiterentwickelt. Spezialitäten aus verschiedensten Obstarten, feinfruchtige Charaktere bäuerlicher Produktionskunst sind gefragt. Durch die Verwendung modernster Technologie wird Essigproduktion einfach Wirklichkeit.

Technologie der Essigproduktion:

Die LABU Essiganlage ist der aktuellste Stand der Essigproduktion. Durch die intensive Belüftung und optimale Behandlung der Essigbakterien ist es möglich innerhalb von nur 1-3 Tag(en) Essig selbst herzustellen. Damit verbunden ist auch eine sensorische Qualitätssteigerung, weil die Aromen nicht so stark belastet werden und der Essig damit eine Geschmackssteigerung erfährt.

Wie entsteht Essig?

Möglichst zuckerreiche Früchte werden gepresst, vergoren und dann sofort nach der Gärung durch Filtration von allen Gärrückständen gereinigt. Dieser frische Jungwein wird dann zu Essig in der Essiganlage weitervergoren.

Die LABU Essiganlagen arbeiten mit einem in Schwebe halten der Bakterien und einer ständig gesteuerten Belüftung. Dadurch ist die Temperaturregelung und die Steuerung der Essigproduktion möglich, ohne dass eine Essigmutter entsteht. Wenn der Essig fertig ist (Kontrolle durch Säurebestimmung), wird die Hälfte entnommen und die Anlage wieder mit dem Grundwein aufgefüllt, sodass eine kontinuierliche Produktion möglich ist. Der fertige Essig soll kurz gelagert werden.

Wir arbeiten mit dem Fachberater Ing. Andreas Fischerauer (Steiermark) zusammen.
Je nach Verkaufsform kann der Essig naturtrüb (allerdings ohne lebende Bakterien) nach erhitzen abgefüllt werden. Oder durch Entkeimungsfiltration blank in die Flasche gebracht werden. Veredelungsmöglichkeiten durch Kräuter, Gewürze und Früchte bieten nochmals eine große Möglichkeit zur Vermarktung.

Das Etikett Ihres selbst hergestellten Essigs muss folgende Informationen aufweisen: Sachbezeichnung, Essigart, Säuregehalt in ganzen gerundeten Prozenten, Name und Adresse des Herstellers, Chargennummer und die Nettofüllmenge.

Die mobile Version verlassen